Geschichte

 
Die Theater-AG am SGG hat eine lange Tradition und steht Schülerinnen und Schülern ab der Klasse 9 offen. Im Moment laufen Überlegungen, das Theaterangebot in einer abgewandelten Form auch für untere Klassenstufen anzubieten. Nähere Infos folgen.
 
Bei der Inszenierung im Jubiläumsjahr der Schule 2013/14 spielen Schülerinnen der 9.-13. Klasse "Leonce und Lena" unter dem neuen Leitungsteam Frau Brandl, Frau Kronenberger und Frau Benter vom Theater Traumland. Unterstützt wird die Gruppe von den beiden Studierenden der Theaterwissenschaft Eliza Ehring und Henry Wilhelmy und Alexander Neuman, ehemaliger Agler.
 
Gegründet wurde die Theater-AG 1983 von Alfred Gerlach und Egon Goldschmidt, die sie auch bis 1991 leiteten. In der Anfangsphase war auch Beate Rabe (heute Schreiber) als betreuende Lehrkraft dabei. Die Zeit verrinnt, die Gründer sind schon in Rente oder stehen kurz davor, alles hat seine Zeit … und so übernehmen ...
 
...1992-2006 Herrn Rudolph und Frau Schumacher, 
… 2007-2009 Frau Daum und Herrn Rudolph das Ruder. 
 
Von 2010 bis 2012 leiteten Frau Brandl und Frau Hartmann die neu gegründete AG "ohren-kopf-und-kragen" und führten die Truppe zu zwei Preisen: dem Kunstpreis 2012 der Stadt Bingen und dem Schultheaterfestival der Länder 2012 in Berlin, bei dem die Gruppe mit „hamlet 2.0 - denn sein ist nicht sein“ Rheinland-Pfalz vertrat.
2014 wurde „ohren-kopf-und-kragen“ erneut die Ehre zuteil, unser Bundesland auf dem Festival zu repräsentieren – diesmal mit „Leonce und Lena“ in Saarbrücken.
 
Unser Name "ohren-kopf-und-kragen":
Der Name bezieht sich auf die beiden letzten Produktionen: "Hase Hase" (Ohren) - hamlet 2.0 (Schädel/Kopf) und … wie sollte es anders sein … einem abgewandelten Sprichwort (spielen wir uns um Kopf und Kragen?)
 
Unser Logo hat Jamie Winter entworfen.
 
Unser soziales Engagement:
Gerne unterstützen wir - durch eine Benefizaufführung und/oder Spenden rund um die Aufführung - die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei), der wir durch unseren MSS-Leiter Hr. Müller verbunden sind. Einige unserer Spieler (Manuel Hähnel & Leila Kessler) nahmen 2011 an einem Fotoshooting für die neue Homepage der DKMS teil.
 
Bislang aufgeführte Stücke:

 

 
2013

Georg Büchner

- Vertreter von Rheinland-Pfalz auf dem Schultheaterfestival der Länder in Saarbrücken 2014 
 
 
 

 

 
Leonce und Lena
2013

Yasmina Reza

  • Produktion von Ehemaligen der AG zusammen mit Freies Theater ZWÖLFplusEINS
KUNST
2011/12

"ohren-kopf-und-kragen"-Eigenproduktion

  • Kunstpreis 2012 der Stand Bingen
  • Vertreter von Rheinland-Pfalz auf dem Schultheaterfestival der Länder in Berlin
hamlet 2.0- denn sein ist nicht sein
2010 Coline Serreau Hase Hase
2009 Fitzgerald Kusz,
Wolfgang Kaus
Schweisch, Bub!
2007 Hugo von Hofmannsthal Elektra
2006   "Fernsehabend - satirische Szenen"
2005 Georg Büchner Woyzeck
2004 Goethe Szenen aus
FAUST I

2002

nach Richard Wagner Das Rheingold
1999 Oscar Wilde Salome
1998 Bertolt Brecht und Kurt Weill Die Dreigroschenoper
1996 Georg Büchner Leonce und Lena
  Eugène Ionesco Die Unterrichtsstunde
1995 Eugène Ionesco Die Nashörner

1994

Aristophanes Lysistrata
1993 Frank Wedekind Frühlings Erwachen
1992 Hugo von Hofmannsthal Jedermann
     
1991 William Shakespeare Der Sommernachtstraum
1989 Mary Chase Mein Freund Harvey
1988 Samuel Beckett Das letzte Band
1987 George Bernhard Shaw Helden
  Christine Brückner Wenn du geredet hättest, Desdemona
1987 Max Frisch Andorra
1986 G.E Lessing Minna von Barnhelm
1986 Patrick Süskind Der Kontrabass
  Jean Paul Sartre Geschlossene Gesellschaft
  Ephraim Kishon Es war die Lerche
1985 Sophokles König Ödipus

           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright