Partnerschule Ruanda

Schulpartnerschaft zwischen dem Stefan-George-Gymnasium und der Ecole Féminine d'Agronomie (EFA) de Nyagahanga (Sektor Nyagahanga, Distrikt Gatsibo, Ostprovinz)

Das Stefan-George-Gymnasium in Bingen pflegt seit dem Jahr 1986 eine Schulpartnerschaft mit der weiterführenden Schule, Ecole Féminine d’Agronomie (EFA) de Nyagahanga. Diese Schulpartnerschaft ist ein Beispiel dafür, dass auch der Genozid die freundschaftlichen Bindungen zwischen den beiden Partnerländern nicht erstören konnte. Bereits 1995 wurden von der rheinland-pfälzischen Schule Spendenbeträge für den Wiederaufbau und -eröffnung der Schule erwirtschaftet. Seitdem wurden der ruandischen Schule regelmäßig Spendengelder zur Verfügung gestellt, um verschiedene Projekte zu realisieren. Neben der Anschaffung von Schulmaterial zur Verbesserung der allgemeinen Lern- und Lehrbedingungen, wurde auch ein Projekt zur Wiederaufbereitung der Wasserleitungen und Zisternen an der Partnerschule finanziert. Im Jahr 2004 ist zum ersten Mal eine Schülergruppe mit dem Geographielehrer Prof. Dr. Volker Wilhelmi nach Ruanda gereist, um die Partnerschule zu besuchen. In den letzten Jahren war der Kontakt zwischen den Partnerschulen nicht immer zufriedenstellend, konnte jedoch wieder verbessert werden, als zuletzt im Jahr 2011 erneut eine Schülergruppe unter der Leitung von Hr. Wilhelmi an die ruandische Partnerschule reiste.
Herr Wilhelmi hat für das Jahr 2013 wieder eine Reise mit 16 Schüler/Innen nach Ruanda angekündigt.

 

Bericht über Lewentz-Reise

Weitere Informationen zu Ruanda und der Ruanda-AG gibt es hier.

Copyright