Patenschaft Plan

Die Genese

 
Mit der Idee, dass Schülerinnen und Schüler des SGG sich für andere bedürftige Kinder engagieren, beschäftigte sich ein Team von sieben Schülerinnen und Schülern während der Projektwoche 2012. Nach ausgedehnten Recherchen entschied man sich für die Organisation „Plan International“, weil Plan eine langjährige Erfahrung mit Patenschaften besitzt, individuelle Wünsche der Paten berücksichtigt und eine persönliche Kontaktaufnahme mit den Patenkind möglich ist.
 
 
 
 
Zehn Patenschaften im Schuljahr 2012/2013
 
Alle Klassen der Orientierungs- und Mittelstufe wurden zu Beginn des Schuljahres 2012/2013 über dieses Projekt informiert. Zehn Klassen der Mittelstufe waren bereit, für einen Monatsbeitrag von 28 € eine Patenschaft zu übernehmen. Dies bedeutet für jede Schülerin, für jeden Schüler, auf einen Euro im Monat zu verzichten. Für die Patenkinder, die in den ärmsten Ländern der Erde leben - in Togo, Burkina Faso, Ghana, Nicaragua, Kolumbien und Brasilien -, bedeutet diese solidarische Geste, genügend Essen zu bekommen, die Möglichkeit zur Schule zu gehen, die notwendige medizinische Versorgung und eine ausreichende Versorgung mit Wasser für ihre Familien und Dörfer.
 

Vierzehn Patenschaften im Schuljahr 2013/2014

Seit November haben auch die Klassen 6a, 7a, 7c,  7d und 7e eine solche Patenschaft übernommen. Damit hat das SGG zurzeit 14 Patenkinder und überweist jeden Monat insgesamt 392 € zu deren Gunsten. Dies zeigt das soziale Bewusstsein und die Hilfsbereitschaft unserer Schülerinnen und Schüler – eine schöne Geste gelebter Humanität!

 
 
 
Weltkarte im Eingangsbereich des H-Traktes
 
 
Weihnachtsaktion „Sinnvoll schenken“ 2012
 
Im Dezember 2012 haben sich acht weitere Klassen an der Weihnachtsaktion von Plan „Sinnvoll schenken“ beteiligt. Die Klassen durften selbst bestimmen, was mit ihren Spendengeldern geschehen sollte. So konnten mehrere Ziegen im Wert von je 64 Euro gekauft werden, die Flüchtlinge in Mali zur Versorgung erhalten. Für bedürftige Familien in El Salvador wurden viermal je 7 Hühner im Wert von je 50 Euro gespendet. Und gegen Malaria werden einige Familien in Sierra Leone Moskitonetze bekommen. In Thailand geborene Kinder erhalten eine Geburtsurkunde, um so das Recht auf einen Schulbesuch zu garantieren. Insgesamt kamen bei dieser Sammelaktion 654 Euro zusammen.
 
 
Weihnachtsaktion „Sinnvoll schenken“ 2013

Auch in diesem Jahr wurde bei den Klassen und Stammkursen der Sekundarstufe II für die Weihnachtsaktion geworben. Diesmal haben sich Schülerinnen und Schüler aus 20 Klassen und Stammkursen beteiligt und die phantastische Summe von 2085 € zusammengebracht. Darunter sind vier Gruppen, die über 160 Euro gesammelt haben – ein besonderer Dank an die Klasse 6d sowie die Stammkurse 11 L1, 12 Bi 3 und 13 SK2!
 
3 Lamas im Wert von je 145 €, 4 Ziegen für jeweils 64 € und 2 Schafe für je 42 € können an Jugendliche in Bolivien und an Familien im Sudan übergeben werden, so dass sie sich mit der Wolle der Lamas ihren Lebensunterhalt verdienen oder mit der Milch der Tiere ihre Ernährung verbessern können. In Äthiopien werden viele Familien endlich Zugang zu Wasser haben durch die 11 gespendeten Brunnen für je 50 €. Ärzte in Uganda können mit den neuen 7 Arztkoffern (60 €) die medizinische Versorgung der Menschen effektiver und besser gewährleisten. Ganz sicher freuen sich auch die Kinder auf den Philippinen, in Guatemala und Uganda über 8 Schulsets (22 €),  3 Büchersets  (34 €)  und 6 Moskitonetze (18 €).
 
Wir sind stolz auf diese Zeichen der Solidarität und bedanken uns ganz herzlich bei allen
Schülerinnen und Schülern!
 

Tag der Offenen Türen 1.2.2014

Die Aktionsgruppe Ingelheim mit Herrn Theo Dewald war am Tag der Offenen Türen mit einem Infostand im Foyer präsent und hat über die Arbeit der Plan-Mitarbeiter und die vielen Projekte weltweit informiert.