Fußball-Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" 2017

Fußballer des SGGs verpassen Sensation nur hauchdünn

 

Nach famosen Siegen in den Vorrunden sowie im Halbfinale trat das SGG am 01. Juni in der Finalrunde des Regionalentscheids des Fußball-Wettbewerbs Jugend Trainiert Für Olympia in der Wettkampfklasse III an. Hochkarätig besetzt durch die beiden DFB-Eliteschulen, das Heinrich Heine Gymnasium Kaiserslautern und die IGS Bretzenheim, war unsere Schule nur als Außenseiter zum Turnier angereist. Das SGG konnte die Verantwortlichen jedoch eines Besseren belehren.

Im Halbfinale trafen wir auf das Eduard-Spranger-Gymnasium Landau. In einem engen Spiel ging Landau zunächst mit 0:1 in Führung und konnte den Vorsprung knapp in die Pause retten. In der zweiten Halbzeit drehten unsere Jungs jedoch richtig auf und konnten die Partie durch Tore von Leart, Lovis und abermals Leart umbiegen und schließlich mit 3:1 für sich entscheiden. Somit stand das SGG im Finale gegen das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserlautern. Die Lauterer waren zunächst die klar bessere Mannschaft und gingen trotz einiger Glanzparaden von Andre mit 1:0 in Führung. Noch vor der Halbzeit gelang dem SGG jedoch der Ausgleich durch Leart, sodass es mit 1:1 zum Pausentee ging.

In der zweiten Halbzeit spielten unsere Jungs zunächst sehr offensiv und waren drauf und dran, in Führung zu gehen. Diesem Tempo musste das SGG jedoch im weiteren Verlauf Tribut zollen. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit verließen unsere Jungs etwas die Kräfte, sodass das Heinrich Heine Gymnasium in Führung gehen und diese zum Schluss sogar noch ausweiten konnte (Endstand 5:1). Somit belegte das SGG im Regionalentscheid den zweiten Platz. Angesichts der starken Konkurrenz ist dies jedoch trotzdem eine sensationelle Leistung.

 

Michael Siegmund

Copyright