sprachlicher Schwerpunkt

Sprachlicher Schwerpunkt am SGG

Das Stefan-George-Gymnasium hat eine altsprachliche Tradition, die bis zur Binger Lateinschule im Mittelalter zurückreicht. Auch die 1839 gegründete „Großherzogliche Realschule Bingen“ als unmittelbarer Vorgänger des Stefan-George-Gymnasiums besaß einen Zweig mit einem humanistischen Profil. Neben diesen alten Fremdsprachen Latein und Griechisch werden am Stefan-George-Gymnasium heute mit genauso viel Herzblut die moderne Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch unterrichtet.




Englisch als 1. Fremdsprache


Wir bieten am Stefan-George-Gymnasium zwei Sprachenfolgen an. Das reguläre Modell beginnt mit Englisch als erster Pflichtfremdsprache; in der 6. Klasse kann dann zwischen Französisch und Latein als 2. Fremdsprache ausgewählt werden.




Latein als 1. Fremdsprache

Zudem gibt es die Möglichkeit, mit Latein als 1. Pflichtfremdsprache zu beginnen, Englisch ist in diesem Modell die 2. Fremdsprache, die jedoch auch schon in Klasse 5 einsetzt. Für dieses Modell bilden wir im Regelfall eine Klasse pro Jahrgang – es ist unser spezielles Angebot an sprachinteressierte Kinder. Hier findet eine enge Kooperation der sprachlichen Fächer (Latein, Englisch, Deutsch) statt, die sich auch in jährlichen Projekten widerspiegelt – trotz der langen Tradition sind diese alten Fremdsprachen nicht angestaubt, sondern werden bei uns nach moderner Pädagogik unterrichtet.




Möglichkeiten für eine 3. und 4. Fremdsprache

Ab Klasse 9 können von allen Schülerinnen und Schülern freiwillig Französisch, Latein oder Altgriechisch gewählt werden; ab der 11. Jahrgangsstufe kann noch Spanisch als dritte oder vierte Fremdsprache belegt werden. Genauere Informationen finden Sie auf den Seiten der sprachlichen Fächer.



Weitere Aspekte des sprachlichen Schwerpunkts

Zum sprachlichen Schwerpunkt gehört zudem die Möglichkeit, nach vorbereitender Betreuung durch Lehrkräfte im Rahmen einer AG das international anerkannte französische Sprachdiplom DELF (Diplôme d'études en langue française) zu erwerben.

Ferner wird der sprachliche Schwerpunkt in den Schüleraustausch-Programmen mit Schulen in Großbritannien und Frankreich spürbar sowie in Exkursionen ins Elsass (Jg. 11). Die Französisch-Fachlehrerinnen und Fachlehrer unterstützen Schülerinnen und Schüler zudem bei der Durchführung individueller Austausche.

Regelmäßig bieten wir in der Oberstufe Leistungskurse in den Fächern Englisch, Latein und Französisch an, bei entsprechendem Interesse nach Möglichkeit auch Altgriechisch.

Copyright