Partnerschulen in Frankreich und Ruanda

Schüleraustausch mit Frankreich – ein Tor zur deutsch-französischen Verständigung

 Seit dem Schuljahr 2002/03 führt das SGG einen Schüleraustausch mit seiner französischen Partnerschule, dem Collège René Descartes durch.

Das Collège René Descartes liegt am Rande des Ortskerns von Antony. Es hat 900 Schüler und bietet den Abschluss der mittleren Reife, das Brevet an.
(Die Oberstufe wird im benachbarten Lycée René Descartes unterrichtet.) Da Antony durch die Erschließung neuer Wohngebiete einen großen Ausländeranteil hat, schlägt sich das auch im Bild der Schule nieder. Schüler aus vielen Ländern Afrikas und Asiens werden hier mit unterrichtet.
Neben anderen Sprachen wird Deutsch als 1. und 2. Fremdsprache angeboten. Schüler und Schülerinnen aus beiden Sprachklassen nehmen am Austausch mit dem SGG teil. Sie gehören der 3ième, der letzten Klasse des Collège an, entsprechen aber altersgemäß unserer 9. Klassenstufe.

Partnerschaft Ruanda-Rheinland-Pfalz

Gelebte und erlebte Partnerschaft der Schulen in Nyagahanga und SGG

Unsere Partnerschaft besteht seit Beginn der Kooperation Rheinland-Pfalz-Rwanda, mit Unterbrechungen in den Bürgerkriegszeiten. Neu und stark belebt wurde sie seit 2003: Seither besteht eine AG, Spenden wurden gesammelt (u.a. Schulfest, Rwanda-Lauf, Rwanda-Tag). Bereits fünf Reisen führten zu einem außergewöhnlich engen Kennenlernen der Lebens- und Schulbedingungen in einem typischen Entwicklungsland, das nun in einem rasanten Tempo in Richtung Schwellenland geht. Der Werksarzt von Boehringer Ingelheim Dr. M. Schneider ist oft dabei und unterstützt diese mit tropenärztlichem Rat. Dies ist keine normale Klassenfahrt, sondern außergewöhnliche Bildungsanstrengung!

Die Strategie: Investition in die Köpfe von Schülerinnen und Schüler.

Die Multiplikation dieser Erlebnisse und Erfahrungen erfolgt u.a. über Schulpräsentationen, Vorträge an anderen Schulen, einem SWR Film „Reifeprüfung in Ruanda“, einem stark beachteten Schülerfilm „Ruanda by bus“ auf youtube, über Geographie-Masterarbeiten sowie der Erdkunde-Schulbuchreihe TERRA.
Für die Schülerinnen und Schüler ist die Erfahrung lebenslang: Nichts ist mehr wie zuvor, einige streben Berufsfelder an, die besonders soziales Engagement und Verantwortung erwarten, bei allen bleiben die Eindrücke von einem noch armen Land mit atemberaubend schneller Entwicklung.